StVO – Änderungen 2014 in Deutschland

on in Allgemein, Verkehrspolitik

Punktereform und höhere Bußgelder: Das sind die Neuerungen 2014 rund um die StVO

  • Die umfassendste Änderung in der StVO bzw. im Verkehrsrecht kommt sicherlich mit der großen Punktereform auf die deutschen Autofahrer zu. Ab dem 1. Mai tritt diese in Kraft. Wir haben alle Änderungen des Punktesystems für Sie zusammengefasst: Punktereform 2014.
  • Der Bußgeldkatalog wird ebenfalls zum 1. Mai 2014 reformiert. Es gelten dann höhere Bußgelder für die Benutzung eines Handys am Steuer (60 statt bisher 40 Euro), für die Nutzung von Sommerreifen bei Schnee und Eis (60 statt bisher 40 Euro), das Fahren ohne Begleitung eines Erwachsenen von unter 18 Jährigen Jugendlichen (70 statt bisher 50 Euro) und der Missachtung des Haltegebots (70 statt bisher 50 Euro).
  • Die Warnwestenpflicht (EN 471) gilt in Deutschland ab dem 1. Juli auch für Privatfahrzeuge (ausgenommen Motorräder).
  • Zuletzt gibt es eine Reform der medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU). Diese soll vereinheitlicht und transparenter gestaltet werden.

Letzte Aktualisierung am 30.04.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Kommentar zu “StVO – Änderungen 2014 in Deutschland”

  1. Matthias Schaper

    Weil kettcars bis 99 Jahre nutzbar sind und angesichts der steigenden Energiepreise, bietet es sich an, solche Fahrzeuge auch von Erwachsenen zu benutzen – im Strassenverkehr. Sind dann auch Themen wie Sommer-/Winterreifen aktuell und sollte nicht sogar eine bussgeldpflichtige Regulierung fuer Helme in diesen Gefaehrten eingefuehrt werden ?

    Reply to Matthias Schaper

Hinterlassen sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.